Herstellung von Kräutertinkturen

Tinkturen

Kurzfassung

Für ausführlichere Informationen bitte den Artikel {Tinkturen} lesen.

– Pflanzenmaterial auswählen (Welcher Teil zu welcher Jahreszeit oder hinzukaufen – Apotheke, Kräuterhandel)
– Verarbeitung prüfen (Frischpflanze oder getrocknet)
– Grob kleinschneiden, möglichst mit Keramikmesser
– In verschließbares sauberes Glas geben
– Mit Alkohol übergießen (zB Wodka, mind. 37,5 %, bei Wurzeln oder Harzen mehr)
– Mischungsverhältnis entscheiden (zB 1 zu 3 bis 1 zu 5 oder nach Gefühl)
– Glas verschließen
– Glas ggf. beschriften, wenn mehrere Tinkturen stehen
– Kraut-/ Blütentinkturen sonnig stellen, Wurzeltinkturen durchaus etwas dunkler
– rund 4 Wochen ausziehen lassen (Harze und Wurzeln länger)
– möglichst täglich schütteln
– abfiltern (zB Kaffeefilter)
– in dunkle Flaschen füllen (zB Pipettenflasche oder saubere Bügelflasche)
– beschriften (welches Kraut, welcher Teil, ggf. Jahr)
– dunkel lagern (Schrank oder Keller)
– Kindersicher stellen
– vor jeder Einnahme oder Verwendung damit beschäftigen

Alles in bewusster Eigenverantwortung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *